Aktuelle Seminartipps Ausgewählte Seminare und Fachtagungen

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen aktuelle Seminartipps, die wir regelmäßig persönlich für Sie zusammenstellen. Für eine Übersicht aller Seminare nutzen Sie gerne unsere Seminarsuche.

07. Aug. Montag, 7. August bis Dienstag, 8. August 2017 in Hamburg

Wissenstransfer & Nachfolgemanagement zur Betriebsratswahl 2018

Langjährig beschäftigte Kolleginnen und Kollegen verfügen über ein großes Fachwissen und unzählige praktische Erfahrungen. Dieses informelle Wissen als Vermögen zu bewahren und an die Nachfolgerinnen und Nachfolger weiterzugeben, diese Kompetenz, gilt es zu erlernen. Der Prozess des Wissenstransfers und des Nachfolgemanagements muss gemeinsam mit den Interessenvertretungen gestaltet werden. Im Seminar werden verschiedene Möglichkeiten gezeigt, wie Wissensbestände effizient und zeitsparend aufbereitet werden können, damit sie den Nachfolgerinnen und Nachfolgern zur Verfügung stehen. Es werden Konzepte und Methoden vorgestellt und die erfolgreiche Übertragung für die Arbeit der Interessenvertretung aufgezeigt.

22. Aug. Dienstag, 22. August bis Mittwoch, 23. August 2017 in Bad Segeberg

Die neue Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)

Die novellierte Arbeitsstättenverordnung ist am 03.12.2016 in Kraft getreten. Mit den Änderungen werden die Verpflichtungen des Arbeitgebers zur menschengerechten Gestaltung im Hinblick auf die Einrichtung und das Betreiben von Arbeitsstätten definiert. Dazu gehört jetzt auch die Gestaltung von Bildschirm- und stationären Telearbeitsplätzen sowie von tragbaren Bildschirmgeräten als Arbeitsmittel. Die Bildschirmarbeitsplatzverordnung ist in diesem Zuge aufgehoben worden. Mobile Telearbeit muss nach den Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes und der Betriebssicherheitsverordnung gestaltet werden. Maßnahmen zum Optimieren von Arbeitsstätten im Hinblick auf Arbeitsorganisation und Arbeitsabläufe, müssen in der Gefährdungsbeurteilung ermittelt und festgelegt werden. Beschäftigte haben in Arbeitsräumen u.a. grundsätzlich einen Anspruch auf Tageslicht und Sichtverbindungen nach außen.
Psychische Belastungen müssen bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen mit einbezogen werden. Das ist allgemein bereits durch das Arbeitsgesetzbuch vorgeschrieben. Für Arbeitsstätten ist eine Konkretisierung erfolgt, die sich auf Belastungen und Fehlbeanspruchungen der Beschäftigten durch störende Geräusche oder Lärm, ungeeignete Beleuchtung oder ergonomische Mängel am Arbeitsplatz bezieht.

28. Aug. Montag, 28. August bis Mittwoch, 30. August 2017 in Leipzig

Widerspruchs- und Klageverfahren im Beamtenrecht Vertiefungsseminar zum Beamtenrecht für die Betriebsräte aus den Nachfolge-unternehmen der Deutschen Post

In den Nachfolgeunternehmen der Deutschen Bundespost sind bundesweit noch ca. 100.000 Mitarbeiter/innen als Beamt/Innen beschäftigt. Bei der Mitbestimmung und der Interessenvertretung dieser Beschäftigten müssen sich die Betriebsräte gut mit den besonderen Regelungen des Beamtenrechts und des Postpersonalrechts auskennen. Viele BR sind aber erst nach der Privatisierung der Deutschen Bundespost im Jahre 1994 zu den Nachfolgeunternehmen gekommen und kennen die Grundlagen des Beamtenrechts nicht. Zudem kommt es aufgrund der Vielzahl gesetzlicher Neuregelungen im Beamtenrecht immer wieder zu Fallgestaltungen, die auch Entscheidungspraxis der BR erschweren. Aus diesem Grund ist es wichtig, notwendige Kenntnisse zu erlangen bzw. vorhandenes Wissen in allen entscheidungsrelevanten Bereichen zu ergänzen und zu vertiefen.

04. Sep. Montag, 4. September bis Freitag, 8. September 2017 in Weissenhäuser Strand

Der erfolgreiche Betriebsausschuss

Gemäß § 27 BetrVG wird in Betriebsräten mit neun oder mehr Mitgliedern ein Betriebsausschuss gebildet.
Der Betriebsausschuss führt die laufenden Geschäfte des Gremiums und sorgt dafür, dass die Arbeit im Betriebsrat einfacher und effizienter wird. In dieser Schulung werden die Aufgaben, Rechte und Pflichten des Betriebsausschusses erläutert und erarbeitet.

11. Sep. Montag, 11. September bis Dienstag, 12. September 2017 in Rostock

Befristete Beschäftigung und Teilzeitarbeit Das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) in der Praxis

Viele Betriebe schließen heute nur noch befristete Arbeitsverträge ab. Bei Verlängerungen befristeter Arbeitsverträge hat der Arbeitgeber den Betriebs-rat/ Personalrat anzuhören. Die Kenntnis des Teilzeit- und Befristungsgesetzes und seiner richtigen Anwendung ist unerlässlich für Betriebs- und Personalräte, in deren Betrieben und Dienststellen befristete Arbeitsverträge abgeschlossen werden und Teilzeitbeschäftigte tätig sind bzw. Wünsche nach Veränderung der Dauer der Arbeitszeit bestehen.

26. Sep. Dienstag, 26. September bis Mittwoch, 27. September 2017 in Travemünde

Krankenhausfinanzierung Einführung und Überblick für Betriebs- und Personalräte

Fast jedes Jahr beeinflusst ein neues Gesetz die Krankenhauslandschaft. Wer will bei dieser Fülle und Komplexität noch den Überblick
behalten? Und welche Auswirkungen haben die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen auf die Beschäftigten?
Steigt die Arbeitsbelastung noch weiter an? Wie soll der hohe Instandhaltungs- und Investitionsstau abgebaut werden? Sind die hohen Kostensteigerungen durch die aktuellen Erlösrestriktionen überhaupt finanzierbar? Ist evtl. sogar die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit meines Hauses in Gefahr?
In diesem Seminar werden die Antworten auf diese Fragen gemeinsam erarbeitet und die wichtigsten Kenntnisse für die Arbeit des Betriebs- und Personalräte vermittelt.

Zahlreiche Seminare, Schulungen und Fachtagungen in unserer Seminardatenbank