Wahl der Schwerbehindertenvertretungen –
Wahlvorstandsschulung mit begleitender Telefon-Hotline – Online

15

Die turnusgemäßen Wahlen der Schwerbehindertenvertretungen finden vom 01.10. – 30.11.2022 statt und werden vom Wahlvorstand vorbereitet und durchgeführt. Das Gelingen der Wahl ist von der genauen Einhaltung der Verfahrens- und Formvorschriften abhängig. In unseren Schulungen werden die Wahlvorstandsmitglieder praxisnah auf ihre Aufgabe vorbereitet. In Betrieben ab 50 wahlberechtigten schwerbehinderten/ gleichgestellten Menschen bzw. bei räumlich weit auseinanderliegenden Betriebsteilen bereitet ein Wahlvorstand die Wahlen vor und führt sie durch (förmliches Verfahren).

In Betrieben mit weniger als 50 schwerbehinderten/ gleichgestellten Beschäftigten ist die SBV nach dem vereinfachten Verfahren auf einer Wahlversammlung zu wählen. Zu dieser lädt die SBV ein (falls noch keine besteht, laden drei Wahlberechtigte, der Betriebs-/ Personalrat oder das Integrationsamt ein). Die Wahlversammlung wählt eine/-n Wahlleiter/-in.

Bei der Vorbereitung und Durchführung der Wahl sind zahlreiche Vorschriften und Fristen zu beachten. Im Mittelpunkt dieser Schulung stehen die gesetzlichen Vorschriften aus dem Sozialgesetzbuch IX und der Wahlordnung sowie Fragen der praktischen Umsetzung im Betrieb. Nach einer mehrjährigen Wahlpause sollten sich auch ‚geübte‘ Wahlvorstandsmitglieder mit den Vorschriften des SGB IX und der Wahlordnung und den aktuellen Entscheidungen der Arbeitsgerichte zu den Wahlvorschriften erneut vertraut machen, um nicht fehlerhaft zu handeln.

Die gesetzlichen Regelungen zur Vorbereitung und Durchführung der Wahl werden umfassend dargestellt. Des Weiteren erhalten Sie wertvolle Hinweise zur Lösung von Problemen, die regelmäßig bei der SBV-Wahl auftreten können. Mit Hilfe des erworbenen Wissens können Sie die Wahl ordnungsgemäß vorbereiten und durchführen.

Alle Teilnehmenden unserer Wahlvorstandsschulungen erhalten den Zugang zu einer kostenfreien Telefon-Hotline, die von unseren Referentinnen und Referenten betreut wird. Die Hotline ist vom 01.07.2022 – 31.03.2023 freigeschaltet.

Damit stellen wir sicher, dass es auch eine Unterstützung gibt bei den Wahlen zur Gesamt-SBV und Bezirks-SBV (01.12.2022 – 31.01.2023) sowie der Konzern- und Hauptschwerbehindertenvertretung (01.02. – 31.03.2023).

  • Vorbereitung der Wahl
  • Amtszeit und Zusammensetzung der SBV
  • Wahlberechtigte, Wählbarkeit
  • Bestellung des Wahlvorstands
  • Vereinfachtes Wahlverfahren bei weniger als 50 Wahlberechtigten
  • Wahl einer gemeinsamen Schwerbehindertenvertretung, Gesamt- und Konzernschwerbehindertenvertretung
  • Rechtsstellung des Wahlvorstands
  • Arbeitsfreistellung und Lohnzahlung, Schulungsbesuch
  • Amtspflichten, Geschäftsführung
  • Kosten und Sachaufwand
  • Durchführung der Wahl
  • Das Wahlausschreiben: Inhalt und Aushang
  • Bearbeitung der Wahlvorschläge
  • Bekanntgabe der Bewerber
  • Wahlgrundsätze: Mehrheitswahl/Persönlichkeitswahl
  • Feststellung des Wahlergebnisses
  • Bekanntgabe- und Meldepflichten
  • Anfechtung der Wahl
  • Wahlfehler
  • Gerichtliche Überprüfung

Technische Hinweise:

Benötigt werden Rechner / Laptop, Mikrofon, Lautsprecher, eine stabile Internet-Verbindung sowie eine aktueller Browser, z.B. Firefox oder Google Chrome. (Achtung: Internet Explorer funktioniert nicht!)

Wir verwenden die Software BigBlueButton, Vitero oder Edudip.

Für das Online-Seminar wird keine separate Software benötigt. Weitere Hinweise erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Die Verwendung eines Mikrofons und eines Lautsprechers ist obligatorisch, eine Kamera ist nicht zwingend notwendig.

Seminarzeiten:
  • 09:00 – 17:00 Uhr
Freistellung

Für die Teilnahme an dieser Schulung besteht gem. § 37 Abs. 1 MBG Schl.-H., § 179 Abs. 4 SGB IX, § 39 Abs. 1 PersVG M.-V., § 37 Abs. 6 BetrVG, § 19 Abs. 3 MVG und vergleichbare Regelungen ein Anspruch auf Freistellung, Gehaltsfortzahlung und Kostenübernahme durch den Arbeitgeber.

Voraussetzung für die Teilnahme ist der ordnungsgemäße Beschluss des Betriebsrates. Dem Arbeitgeber sind die teilnehmenden Betriebsratsmitglieder, die Termine und die zeitliche Lage rechtzeitig bekannt zu geben.

Bei Rückfragen zur Freistellung wenden Sie sich bitte an:

ver.di-Forum Nord gGmbH
Kronshagener Weg 105
24116 Kiel
Tel.: 0431 / 6608 105

  • § 37 Abs. 1 MBG Schl.-H.
  • § 179 Abs. 4 SGB IX
  • § 39 Abs. 1 PersVG M.-V.
  • § 37 Abs. 6 BetrVG
  • § 19 Abs. 3 MVG u. vglb. R.
Referent/en

Für dieses Seminar ist noch kein Referent festgelegt.

Seminaranmeldung und -reservierung

Kosten:

Seminargebühr 260,00 €

weitere Informationen zu den Seminarkosten

Die Seminargebühr von 260,00 € beinhaltet die Kosten für Arbeitsmaterial, Seminarleitung, -durchführung und -organisation.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

ver.di-Forum Nord gGmbH
Kronshagener Weg 105
24116 Kiel
Fax: 0431 / 6608 111
info@verdi-forum.de

Änderungen vorbehalten.

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie unsere Online-Anmeldung oder unser Anmeldeformular für dieses Seminar.

Reservierung:

Zur Online-Reservierung gelangen Sie hier.

Fragen & Kontakt:

Für Rückfragen zu Reservierungen und zur Seminarorganisation stehen wir gerne telefonisch unter 0431 / 6608 170 und per E-Mail unter info@verdi-forum.de für Sie bereit.

Weitere Termine für dieses Seminar