3. Fachtagung Rentenrecht und betriebliche Altersversorgung
– Handlungsmöglichkeiten für die betrieblichen Interessenvertretungen –

  • 20.11. - 21.11.2017
  • Travemünde
  • Seminar-Nr. Nord 1247/17
60

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren !

Am 7.7.2017 hat der Bundesrat das Betriebsrentenstärkungsgesetz verabschiedet. Es wird zum 1.1.2018 in Kraft treten.

Damit hat der Gesetzgeber seine Vorstellungen zur Stärkung der betrieblichen Altersversorgung auf den Weg gebracht. Mit dem Gesetz werden 15 arbeits-, sozialversicherungs-, steuerliche und aufsichtsrechtliche Gesetze und Verordnungen geändert – eine komplexe Materie, die für Interessenvertretungen von essentiellem Interesse sein wird.

Das Absinken des gesetzlichen Rentenniveaus lässt befürchten, dass es zu einem extremen Anstieg der Altersarmut, insbesondere bei Frauen kommen wird. Dies hat auch der Gesetzgeber erkannt. Um die zweite Säule der Altersrente zu stärken und vor allem Beschäftigten in kleineren Unternehmen und mit niedrigeren Gehältern einen Anreiz für eine betriebliche Altersversorgung zu geben, ist das Betriebsrentenstärkungsgesetz verabschiedet worden.

Welche Chancen, Möglichkeiten aber auch Risiken damit geschaffen wurden, wird in dieser Fachkonferenz erarbeitet.

Die Aufgaben, Informations-, Beteiligungs- und Initiativrechte der Betriebs-, Personalräte, der MAVen und der SBVen stehen im Fokus der Tagung. Die FachreferentInnen stehen den Teilnehmenden im Rahmen ihrer Vorträge für Fragen und Handlungshilfen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf einen interessanten fachlichen Input und einen regen Austausch mit ReferentInnen und KollegInnen.

Euer / Ihr Team vom ver.di-Forum Nord

 

Programm

Montag, 20.11.2017
Anreise bis 09.30 Uhr

  • 10.00 Eröffnung und Begrüßung
    Grit van Treeck und Kai Schumacher, ver.di Forum Nord
    Moderation: Rainer Lüthje

     
  • 10.30 Die gesetzliche Rente, aktuelle Änderungen im Rentenrecht
    Nikolaus Singer, DRV Nord
     
  • 12.30 Mittagspause
     
  • 14.00 Das Betriebsrentenstärkungsgesetz – Chancen für die betriebliche Interessenvertretungen
    Dr. Judith Kerschbaumer, Leiterin Resort Sozialpolitik, ver.di
     
  • 15.30 Kaffeepause
     
  • Im Anschluss Fortsetzung des Vortrags
    Dr. Judith Kerschbaumer
     
  • 17.00 Ein Blick zu den Nachbarn – Die BAV der Niederlande
    Petra Demuth, udi
     
  • 18.00 Ende des 1. Veranstaltungstages
    Danach gemeinsames Abendessen für die Teilnehmenden, die mit Übernachtung gebucht haben

Dienstag, 21.11.2017

 

  • 09.00 Das Zielrentenmodell
    Prof. Goecke, TH Köln – Institut für Versicherungswesen
     
  • 10.30 Kaffeepause
     
  • 11.00 BAV in der betrieblichen Praxis
    Betriebsrat – Club Behinderter und ihrer Freunde in Frankfurt und Umgebung e.V.
    Petra Demuth, udi

     
  • 12.30 Mittagspause
     
  • 13.30 Aktuelle Rechtsprechung im Betriebsrentenrecht
    Dr. Gerhard Reinecke, Vorsitzender Richter am BAG a.D.
     
  • 15.45 Zusammenfassung der Veranstaltung
     
  • 16.00 Ende der Veranstaltung
Seminarzeiten:
Seminarzeiten:
(Anreise bis 09.30 Uhr)
1. Tag: 10.00 - 18.00 Uhr
2. Tag: 09.00 - 16.00 Uhr
Freistellung

Für die Teilnahme an dieser Schulung besteht gem. § 37 Abs. 1 MBG Schl.-H., § 96 Abs. 4/8 SGB IX, § 39 Abs. 1 PersVG M.-V., § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, § 19 Abs. 3 MVG und vergleichbare Regelungen, und vergleichbare Regelungen der Landespersonalvertretungsgesetze, § 16 MAVO ein Anspruch auf Freistellung, Gehaltsfortzahlung und Kostenübernahme durch den Arbeitgeber.

Voraussetzung für die Teilnahme ist der ordnungsgemäße Beschluss des Betriebsrates. Dem Arbeitgeber sind die teilnehmenden Betriebsratsmitglieder, die Termine und die zeitliche Lage rechtzeitig bekannt zu geben.

Bei Rückfragen zur Freistellung wenden Sie sich bitte an:

ver.di-Forum Nord gGmbH
Dänische Straße 3-9
24103 Kiel
Tel.: 0431 / 6608 105

  • § 37 Abs. 1 MBG Schl.-H.
  • § 96 Abs. 4/8 SGB IX
  • § 39 Abs. 1 PersVG M.-V.
  • § 37 Abs. 6 BetrVG
  • § 46 Abs. 6 BPersVG
  • § 19 Abs. 3 MVG u. vglb. R.
  • u. vergleichb. Regelungen der LPersVG
  • § 16 MAVO
Referent/en

Für dieses Seminar ist noch kein Referent festgelegt.

Veranstaltungsort

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um eine Karte des Veranstaltungsorts zu sehen.

MARITIM Strandhotel Travemünde
Trelleborgallee 2
23570 Travemünde

Tel.: 04502-89-0

Seminaranmeldung und -reservierung

Kosten:

Seminargebühr 450,00 €
zzgl. der Kosten von 229,50 € für Unterkunft und Verpflegung (VP)
bzw. 135,00 € Tagunspauschale (TP) des Tagungshotels

weitere Informationen zu den Seminarkosten

Die Seminargebühr von 450,00 € beinhaltet die Kosten für Arbeitsmaterial, Seminarleitung, -durchführung und -organisation. Die Seminargebühr werden wir Ihrem Arbeitgeber gegen eine Abtretungserklärung in Rechnung stellen.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung bzw. der Tagungspauschale sind direkt mit dem Tagungshaus per Rechnung abzurechnen. Bringen Sie bitte hierfür die von Ihrem Arbeitgeber unterschriebene Kostenübernahmeerklärung mit, die wir Ihnen mit der Anmeldebestätigung zugesandt haben. Preise unter Vorbehalt.

Ggfs. anfallende Kosten für Parkplätze sind zusätzlich und nicht in den Pauschalen enthalten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

ver.di-Forum Nord gGmbH
Dänische Straße 3-9
24103 Kiel
Fax: 0431 / 6608 111
info@verdi-forum.de

Änderungen vorbehalten. Gegebenenfalls anfallende Kosten für Parkplätze sind zusätzlich und nicht in den Pauschalen enthalten.

Anmeldeschluss:

21.09.2017 oder auf Anfrage

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie unsere Online-Anmeldung oder unser Anmeldeformular für dieses Seminar.

Reservierung:

Zur Online-Reservierung gelangen Sie hier.

Fragen & Kontakt:

Für Rückfragen zu Reservierungen und zur Seminarorganisation stehen wir gerne telefonisch unter 0431 / 6608 170 und per E-Mail unter info@verdi-forum.de für Sie bereit.